XVL Web3D Publisher auf Basis WebGL

Was bisher nur über Plugins möglich war, geht ab sofort auch ohne aufwändige Installationen: Die Darstellung von 3D-Modellen im Ersatzteilkatalog mit der Software CATALOGcreator® durch die neue WebGL-Technologie von Lattice Technology. Der XVL Web3D Publisher auf Basis WebGL bietet eine sehr komfortable Lösung, die nicht nur benutzerfreundlich ist und die 3D-Modelle schnell lädt, sondern auch wesentliche Sicherheitsaspekte berücksichtigt und äußerst komfortabel für den Endnutzer ist.

Eine Darstellung der hochkomprimierten 3D-Modelle mit der XVL-Technologie im Ersatzteilkatalog war bisher nur mit Hilfe von Plugin-Installationen umsetzbar. Wegen der notwendigen Installation war die Nutzbarkeit der 3D-Modelle auf Windows und den Internetexplorer eingeschränkt. Eine Anwendung auf Tablets und Smartphones war bisher ausgeschlossen. Um 3D-Modelle ohne Zusatzaufwand auf allen Endgeräten darzustellen, hat sich eine neue Technologie etabliert: WebGL (Web Graphics Library).

Konvertierung der XVL-Modelle in WebGL

Das neue Tool im Web 3D-Publisher – der XVL Converter Server –  stellt sicher, dass CAD-Daten in die neue 3D-Technologie WebGL umgewandelt werden und sich so browser- und plattformunabhängig verwenden lassen. Ein eigener Player muss nicht mehr installiert werden, da die Installation direkt in die CATALOGcreator®-Software integriert ist. Dieser Prozess läuft dank JavaScript ohne Installation im Browser. Die neue Integrationslösung bietet eine optimale Darstellung der 3D-Modelle auf allen Endgeräten für Kunden und Endanwender des Ersatzteilkatalogs.

Sicherheit „Groß geschrieben“

Das Format ist zwar komprimiert, eine Verfremdung findet jedoch nicht automatisch statt. Das Thema „Sicherheit“ ist für die direkt aus dem CAD-System generierten 3D-Modelle aber nach wie vor ein sehr wesentlicher Aspekt. Bei der Lösung von Lattice Technology wird selbstverständlich auch im XVL Web3D Publisher für WebGL der Sicherheitsstandard von XVL-Modellen mit umgesetzt. Die neue „shape up“-Funktion stellt sicher, dass die dargestellten Maße der abgebildeten Teile nicht originalgetrau abgebildet werden und somit keine Details herauslesbar sind. Ein Zufallsgenerator verfremdet die Geometrie einzeln und sorgt so für einen Kopierschutz. Der hohe Sicherheitsstandard ist deshalb ein wichtiges Kriterium, das die Lösung von Lattice Technology von anderen Anbietern für WebGL differenziert.

Einführungsangebot jetzt anfragen

Mobile Ansicht:

This entry was posted in Aktuelles, News. Bookmark the permalink.