Optimale Ersatzteilversorgung mit dem Ersatzteil-Shop von Krone

Der Krone Ersatzteilservice setzt bei der Umsetzung seines Ersatzteil-Shops auf eine effiziente Kombination aus Standardsoftware von SAP und der Open Source Lösung Apache OFBiz. Das Ergebnis überzeugt.

Für ein erfolgreiches Transportwesen sind Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit entscheidend. Um den reibungslosen Einsatz der Trailer und Fahrzeuge zu gewährleisten, ist eine schnelle und leicht zugängliche Ersatzteilversorgung unverzichtbar. Diesem trägt der Krone Ersatzteilservice mit seinem innovativen Ersatzteil-Shop Rechnung.

Ralf Faust, Geschäftsführer Ersatzteilservice: „Durch diese Implementierungsmaßnahme verfolgt der Fachbereich Ersatzteile (ET) die Ziele der Verkaufsförderung, die Verbesserung des Customer Services bzw. der Customer Relations, die Entlastung des telefonischen Services, Verringerung der Auftragsbearbeitungszeiten und die kundenfreundliche Bereitstellung des Vertriebskanals Internet. Die Bereitstellung eines solchen Vertriebskanals ist auch im Hinblick auf die fortschrittlich agierende Marktkonkurrenz wichtig und dadurch für die Hinzugewinnung zusätzlicher Marktanteile im Bereich Ersatzteilvertrieb notwendig“.

Dem Benutzer präsentiert sich die Online-Lösung mit einem umfangreichem Ersatzteil- und Zubehörangebot. Dem angemeldeten Kunden werden die Artikel mit kundenindividuellen Preisen und detailreichen Abbildungen angeboten. Eine performante Volltextsuche sowie die Schnellerfassung per Eingabe der Material-Nr. oder Upload einer Teileliste ermöglichen die effiziente Zusammenstellung der gewünschten Ersatzteile. Die Lieferung lässt sich mit verschiedenen Optionen kundenindividuell anpassen. Der gesamte Bestellprozess ist klar und einfach strukturiert, die Adressen werden bereits aus den integrierten Debitorendaten vorgeblendet und durch die persönliche Bestellhistorie ist die Wiederbestellung mit einem Mausklick erledigt. Das enthaltene Content-Management- System (CMS) ermöglicht die Pflege und Darstellung von Services, Ansprechpartnern und Informationen ohne zusätzliche Programmierung.

Zur IAA Nutzfahrzeuge 2014 wurde die Lösung in einer weiteren Ausbaustufe mit dem interaktiven Ersatzteilkatalog, des CATALOGcreator von TID Informatik GmbH, um die Abbildung von fahrzeugspezifischen Katalogen erweitert. Diese Ausbaustufe ermöglicht die Auswahl der Ersatzteile anhand der Fahrgestellnummer und der visuellen Darstellung des Fahrzeugs mit dessen Baugruppen, aufgelöst in Stücklisten bis hin zum einzelnen Bauteil.krone_AW

Möglich macht dies eine Kombination aus der Standardsoftware SAP und der Open Source Lösung Apache OFBiz. Im zentralen SAP-System sind sämtliche Stammdaten wie Materialnummern, Debitoren und deren Konditionen abgelegt. Die Datenversorgung der Shoplösung sowie die Rückübermittlung der Bestelldaten erfolgt vollautomatisch asynchron über SAP XI und eine von Lynx entwickelte IDoc-Schnittstelle. „Durch die Verwendung einer Open Source Lösung entstehen keine Lizenzkosten. Das Budget lässt sich gewinnbringend zur optimalen Anpassung an die Kundenanforderungen einsetzen. Der Rüstaufwand ist insgesamt erheblich niedriger als bei einer Neuentwicklung“, unterstreicht Dr. Christian Holsing von der Lynx-Consulting GmbH die Vorteile freier Software.

„Entscheidend für die Verwendung von OfBiz waren der Reifegrad des Produktes am Markt, verbunden mit Anpassungen und Bugfixes, die im Laufe des Marktlebens zu einem ausgereiften Produkt geführt haben, zudem die Lizenzkostenfreiheit, sowie die Flexibilität, die eine individuelle Anpassung an die Bedürfnisse von Krone problemlos ermöglicht. Der Provider Lynx verfügt über entsprechende Erfahrungen mit Apache OFBiz und war in der Lage, unserem Unternehmen für dieses Projekt ein Kernkompetenzteam bereit zu stellen. Das Produkt, das in Zusammenarbeit mit Lynx erstellt wurde, bildet die Ideen unseres Unternehmens, die im Rahmen des Projektes zu implementieren waren, adäquat ab“, so Frau Nolting zur Zusammenarbeit innerhalb des Projekts. „Die Mitarbeiter von Lynx haben professionelle Arbeit geleistet. Die Erreichbarkeit der Mitarbeiter war stets gegeben und der Kontakt sehr partnerschaftlich. Eine große Herausforderung war die fristgerechte Erstellung des integrierten Systems Online Shop und Online Katalog zur IAA 2014. Dieses Ziel ist, wie gesetzt, erreicht worden“

 

 

This entry was posted in Fahrzeugbau, News. Bookmark the permalink.