MANROLAND SHEETFED – WE ARE PRINT

Offsetdruck der Premiumklasse Manroland Sheetfed ist ein führender, internationaler Hersteller von Offset-Druckmaschinen im Akzidenz-, Verpackungs- und Verlagsdruck. Gegründet vor mehr als 168 Jahren, basierend auf solider deutscher Ingenieurskunst, steht der Name Manroland mit seinen umfassenden Offsetlösungen weltweit für höchste Qualität, Präzision und herausragende Zuverlässigkeit. Das Unternehmen ist Teil der britischen Langley Holdings Plc, einem globalen Maschinenbaumischkonzern, dessen Technologien sich im Herzen vieler industrieller und kommerzieller Prozesse finden. Einer der Gründe für den immer währenden Antrieb von Manroland nach Innovationen und Produktweiterentwicklung, ist die Suche nach Sonderlösungen, um die sich stetig ändernden Kundenwünsche zu erfüllen. Als Manroland-Kunde kauft man nicht nur eine Druckmaschine, sondern man investiert in ein sich weiterentwickelndes System, das auch zukünftig Mehrwert in das Unternehmen einbringen wird. Mit Manroland Inline-Systemen, Quick Change-Technologien und Select Systems ist die Vielfältigkeit der ScShotStoreMaschinen einzigartig. Nahezu alle Maschinen können auf Karton und einer großen Anzahl anderer Substrate drucken, ohne optionale Ausstattungsmerkmale wählen zu müssen. Das erweitert das mögliche Produktspektrum für den Drucker immens und somit auch seine Chancen am Markt. Unter dem Namen „Printservices“ bietet Manroland seinen Kunden eine Vielfalt von Service- und Beratungsdienstleistungen, die in ihrer Tiefe und Ausprägung ihresgleichen suchen. Mit verschiedensten Serviceprogrammen rund um die Druckmaschine, und mit abgestimmten verfahrenstechnischen Systemkomponenten unter dem Namen „Printcom“, gewährleistet Manroland höchste Qualität über die Lebensspanne der Maschine und erhält deren Wert.

Ausgangssituation

Ein existierender Webshop sollte abgelöst werden, weil der Erstellungsprozess sehr aufwändig war. Die gesamte Materialstückliste wurde mit einer selbst programmierten Datenbank abgeglichen und so eine maschinenbezogene Artikelliste erzeugt. Dieser Prozess musste manuell für jede Maschine durchgeführt werden. Die Artikelpreise wurden im SAP gepflegt. Anschließend wurde die maschinenbezogene Artikelliste und die entsprechenden JPG – Bilder maschinenbezogen in die Web Applikation geladen. Dieser Prozess musste für jeden neuen Kunden durchgeführt werden und erforderte eine entsprechend lange Zeit. Insgesamt wurden über 400 Kataloge mit je etwa 220 Bauteilen erstellt.

Produktfoto

Anforderungen

Servicetechniker und Kunden erwarten von manroland einen zeitgemäßen Webshop, der einfach und intuitiv zu bedienen ist und sehr kurze Antwortzeiten bietet. Eine vollautomatische technische Klärung der maschinenbezogenen Teile sollte damit möglich sein. Seitens manroland war eine grundsätzliche Anforderung die vollautomatische Befüllung des Systems aus SAP ohne manuellen Aufwand. Dabei wurde großer Wert auf die grafischen Anzeigemöglichkeiten, z.B. mehrere Bilder pro Artikel, gelegt.

Lösung

Als Basis für den neuen „VerschleißteilStore“ dient die selbst programmierte Datenbank, in der maschinenbezogene, individuelle Stücklisten zu jeder Maschine vorhanden sind. Alle Bilder werden nun direkt auf dem Webserver abgelegt. Eine SAP – Applikation sorgt für einen flexiblen und vollautomatischen Upload in den Webkatalog, sowohl bei der Neuerstellung als auch bei Updates vorhandener Kataloge. Preise werden in vorgegebenen Intervallen automatisch aktualisiert. Eine Schnittstelle des Shops zum ERP-System des Servicepartners sorgt für die automatische Generierung von Bestellungen, Aufträgen und Lieferscheinen, sodass nur noch der eigentliche Logistikprozess und die Rechnungsstellung an den Kunden manuell durchgeführt werden.

Fazit

Vor allem die technische Klärung von maschinenbezogenen Ersatzteilen wurde durch das Projekt mit dem CATALOGcreator® erheblich vereinfacht. Besondere Highlights der Lösung sind:

  • Der vollautomatische Erstellungsprozess der Kataloge
  • Die kurzen Antwortzeiten des Systems
  • Die Identifikation der Ersatzteile ist durch die grafischen Anzeigen einfacher geworden
  • Nachfolgematerialien werden mit entsprechenden Funktionalitäten direkt angezeigt
  • Die komfortablen Suchmöglichkeiten

„Als nächster Schritt wird der Webshop weltweit ausgerollt und mit individuellen Kundenpreisen in Landeswährung versehen. Die Zusammenarbeit mit Bernd Weigelt, dem Projektleiter von TID erwies sich als durchweg positiv. Sowohl die Einhaltung der Termine als auch die Flexibilität während der Projektphase führten das gesamte Projekt termingerecht zum Erfolg.“

Jürgen Schleinkofer, Leiter Produkte und Märkte bei manroland sheetfed GmbH

 

 

This entry was posted in Maschinen- und Anlagebau, News, Sonstige. Bookmark the permalink.