Hans Künz GmbH vertraut auf TID Informatik und CATALOGcreator®

Die Firma Künz wurde 1932 von Hans Künz gegründet und entwickelte sich in kürzester Zeit zu einem bedeutenden Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau. Lagen die Ursprünge noch in der Fertigung von Hochbaukränen, hat sich mit der Zeit der Schwerpunkt zugunsten des Containerkranbaus verlagert, später folgte der Stahlwasserbau. Die Hans Künz GmbH ist heute eines der ältesten und erfolgreichsten Unternehmen der Vorarlberger Maschinenbauindustrie.

Der Erfolg der Hans Künz GmbH ist vor allem das Ergebnis höchster Innovationsfreude. Die kontinuierliche Weiterentwicklung steht im Vordergrund. Um die Qualität im Service weiter zu steigern, entschied sich Künz nun, künftig elektronische Ersatzteilkataloge zu Ihren Produkten anzubieten.In nur wenigen Wochen wurde die Evaluierung mit der Beauftragung der TID Informatik abgeschlossen. Die Hauptgründe für diese schnelle Entscheidung waren:

  • kuenz_1Der topmoderne Dynamische HTML – Katalog auf Basis von PHP und einer mySQL – Datenbank passt bestens in die Intra- /Internetumgebung von Künz
  • das einfache und unkomplizierte Lizenzmodell des CATALOGcreator®
  • der CC HotspotEditor ist in der Lage, die Zeichnungen für den Ersatzteilkatalog vollautomatisch nachzubearbeiten und zusätzlich zur Verhotspottung z.B. auch die Zeichnungsrahmen und – köpfe zu entfernen
  • die Integration der Schaltpläne aus E-PLAN in den elektronischen Katalog erfordert keine kostenpflichtige Schnittstelle, sondern erfolgt ausschließlich auf Basis der Standardexportformate von E-PLAN
kuenz_2Oliver Neier, Projektleiter und Koordinator Customer Support bei der Hans Künz GmbH berichtet: „Neben der beeindruckenden Erstpräsentation der Software durch Herrn Robert Schäfer hat uns schlussendlich aber das kompetente Auftreten von den Projektmanagern Hermann Arya und Rafi Boudjakdjian bei uns im Haus überzeugt. Die gesamte Projektabwicklung hat bestens und in sehr kurzer Zeit funktioniert. Wir sind überzeugt, mit der TID Informatik einen verlässlichen und kompetenten Partner gefunden zu haben.“
This entry was posted in Aktuelles, Maschinen- und Anlagebau, News. Bookmark the permalink.